Ratgeber


Ratgeber E-Zigarette

Trotz der steigenden Zahl von Dampferinnen und Dampfer in der Bevölkerung bestehen noch immer Unsicherheiten über die Schädlichkeit oder die richtige Nutzung der E-Zigarette.

Obwohl mittlerweile in Wissenschaft und Forschung Einigkeit herrscht, dass dampfen weit weniger schädlich ist als rauchen, gibt es keine Materialien der Gesundheitsbehörden, die Raucherinnen und Raucher über die Vorteile und das Schadensminderungspotenzial der E-Zigarette aufklären.

Eigene Recherchen und das Lesen von Meldungen und Kommentaren in den Medien schaffen durch die Vielzahl unterschiedlicher Informationen oft Verwirrung und Unsicherheiten.


Das Ziel des Ratgebers ist es, diese Unsicherheiten aus dem Weg zu räumen. Er richtet sich an Personen, die sich über die E-Zigarette als Alternative zu Tabakprodukten informieren wollen, und verfolgt den in Suchthilfe und -forschung anerkannten Ansatz der Schadensminimierung (Harm Reduction).

Neben einem Überblick über die Mythen um die E-Zigarette und vielen hilfreichen Tipps für den Umstieg bietet der Ratgeber Informationen zum aktuellen Forschungsstand und zum Aufbau und zur Nutzung einer E-Zigarette. Darüber hinaus gibt er einen Einblick in die Community, die sich rund um die E-Zigarette gebildet hat.



Vorstellung des Buches vom Autor Professor Dr. Stöver von der Fachhochschule Suchtforschung Universität Frankfurt am Main:



Coaching, Beratung, Begleitung. Mit der E-Zigarette rauchfrei werden.